Alosa Gitarren

Schlaggitarren der Marke "ALOSA" zählen heute in Sammlerkreisen zu begehrten Raritäten. Die Herstellung dieser Gitarren erfolgte von der Firma "Alois Sandner" in den Nachkriegsjahren zwischen 1947 und 1958.

Der Markenname "ALOSA" ist eine Kombination aus den Anfangsbuchstaben der Worte "Alois" und "Sandner".

Solche Markenbildungen waren damals sehr geläufig. Ähnliche Beispiele finden sich bei den Gitarren der Firmen Franz Sandner (FASAN) und Ignatz Sandner (ISANA).

Trotz der Ähnlichkeit der Familiennamen kann zum heutigen Zeitpunkt ein Verwandtschaftsverhältnis zwischen der Firma Alois Sandner und den beiden anderen Firmen ausgeschlossen werden.

Die bekanntesten Gitarrenmodelle waren Nr.18 "Black Queen" und Nr.21a "Black King".

Die wohl bekanntesten Künstler, die auf ALOSA Gitarren spielten waren in den fünfziger Jahren Vico Torriani und René Carol.

Vico Torriani war unter anderem mit einer ALOSA Gitarre in den Spielfilmen "Gitarren der Liebe" und "Ein Herz voll Musik" zu sehen (beide Produktionsfirma NF).

Alois Sandner e.K. - Musikinstrumente | Birkenallee 80 | D-91088 Bubenreuth
Tel: +49 (0)9131-2 17 86 | Fax: +49 (0)9131-20 52 91 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!